Menu


Öl- & Gasindustrie

Für die Extreme gerüstet 

Wir sorgen für Sicherheit und Zuverlässigkeit

In der oft anspruchsvollen Umgebung von Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie sind die Maschinen extremen Bedingungen wie aggressiven Chemikalien wie z.B. aggressiven Mischungen von sulfoniertem Kohlenwasserstoffen, überhitztem Dampf, H2S, CO2, Methan, Korrosionsinhibitoren auf Aminbasis, hohem Druck und Temperaturen weit unter 0°C und über +200°C ausgesetzt. Daher sind Sicherheit und Zuverlässigkeit grundlegende Anforderungen.

 

Angst+Pfister bietet umfassende Lösungen auf der Basis einer breiten Palette von Produkten und Dienstleistungen für die Herausforderungen von

  • chemischer Beständigkeit
  • hervorragenden physikalischen Eigenschaften
  • Elastizität in einem weiten Temperaturbereich
  • Widerstand gegen explosive Dekompression (AED)

für Upstream- (Fluss von Rohöl und Erdgas), Midstream- (Transport und Lagerung von den Rohstoffquellen zu den Absatzmärkten) und Downstream-Anwendungen (Verarbeitung und Verteilung von Raffinerieprodukten und Erdgas).

 

Anspruchsvolle Umgebungen erfordern moderne Problemlösungen

Durch den Einsatz modernster technischer Geräte und Prüfmethoden ist Angst+Pfister auch ein erstklassiger Konstruktionspartner: Effizientes Prototyping, eine reibungslose Serienfertigung und globale Supply-Chain-Lösungen sorgen dafür, dass neue Produkte rasch auf den Markt kommen.
Das direkt neben dem Hauptproduktionsstandort angesiedelte Angst+Pfister Research & Development Department arbeitet in jeder Projektphase eng mit den Kunden zusammen – von den ersten Prototyping-Schritten mittels Computer Aided Design (CAD) über die Finite-Elemente-Methode (FEM) und Virtual Design Engineering bis hin zu Funktionstests, die auf speziellen, hochmodernen Versuchsbänken durchgeführt werden. 

 Das Full-Service-Verfahren bietet: 

• Eigene Entwicklung anwendungsbezogener und anwendungsorientierter Compounds (auch mit Brandschutz) 
• FEM-Simulation von Gummi-Metall-Komponenten
• Optimierung der Konstruktion
• Neue Entwicklungen
• Konstruktion, Herstellung und Simulation von Werkzeugen und Formen 
• Oberflächenbehandlungen als Korrosionsschutz
• Vulkanisationsverfahren und entsprechende Anwendung von Haftvermittlern
• Veredelung und Endbearbeitung (Oberflächenbehandlung, Kalibrierung, Entgraten und Endkontrolle) 
• Montage und Logistik

Dieses Verfahren gewährleistet eine genaue Messung des Produktverhaltens sowohl während als auch nach der Herstellung. Jedes gefertigte Bauteil erhält eine festgelegte Qualitätsprüfung nach einem definierten Prozessablaufplan. 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie MCM und OL Seals – unsere Spezialisten auf dem Gebiet der Petrochemie!

Nachfolgend finden Sie eine Liste der Zulassungen und Konformitäten, die wir Ihnen anbieten können!

Norsok M-710 rev 2 (Oct 2001), jetzt erhältlich rev.3 (Oct 2014) API 622
Norsok M-630 rev. 6 (2013) ISO 5208 
ISO 23936-2 API 6A
ISO 15848-1 Vorschriften für niedrige flüchtige Emissionen API 6D
NACE TM 187(1998) BS 6364 : Kryogenische Ventile 
NACE MR175- ISO 15156 VDI2440
Zertifikate downloaden

Kontaktformular